FAQ

FAQ `s - Häufig gestellte Fragen

Hier bekommst du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen speziell zum Medizinstudium im Ausland und unserer Dienstleistung. Falls deine Frage bei den FAQ `s nicht dabei sein sollte, kannst du dich gern über unser Kontaktformular an uns wenden.

Sobald du nach deinem bestanden Aufnahmetest von einer Universität bzw. Fakultät einen Studienplatz erhältst und tatsächlich mit dem Studium beginnen kannst, berechnen wir dir eine Vermittlungsprovision in Höhe von einmalig 7.500 Euro. Solltest du dich an mehr als einer Fakultät bzw. Universität für das Medizinstudium im Ausland bewerben und mehr dann als einen Aufnahmetest bestehen, wird die Vermittlungsprovision trotzdem nur einmal fällig! Solltest du mit uns wider Erwarten keinen Studienplatz im Ausland erhalten, berechnen wir dir selbstverständlich auch keine Vermittlungsprovision.

Die Kosten für ein Medizinstudium sind gut angelegt, denn Ärzte sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt sehr begehrt. Die Studiengebühren in den meisten europäischen Ländern sind niedriger als auf anderen Kontinenten, jedoch nicht kostenlos. Ein Teil der Studierenden erhalten finanzielle Unterstützung durch Familienangehörige. Sollte es mit einem Stipendium nicht klappen, ist eine weitere Möglichkeit der finanziellen Förderung des Studiums das Auslands-BAföG, welches Studenten mit bis zu 4.600 EUR Zuschuss zu den Studiengebühren und weiteren Zuschüssen zu Krankenversicherung und Reisekosten unterstützt. Bei Nichtbewilligung des BAföG-Antrages bietet sich den Studenten noch die Option des Studien- oder Bildungskredits. Selbstverständlich stehen wir dir auch in finanziellen Belangen als kompetenter Ansprechpartner beratend zur Seite. Wir können dir bereits für das nächste Semester bei der Vermittlung eines Platzes für ein Medizinstudium im Ausland verhelfen.

Deine Chancen, sicher einen Studienplatz zu bekommen, hängen ganz allein von dir ab. Das bedeutet, dass du uns bei deiner Bewerbung deine erste sowie deine zweite Auswahl deines Wunschstudiums an uns weitergibst, wir dir den Aufnahmetest für dich organisieren, dich bestmöglich und gezielt drauf vorbereiten und du den Test nur noch bestehen, musst um eine sehr gute Ausgangslage für die Immatrikulation zu haben. In den letzten 20 Jahren wurde bei den Aufnahmeprüfungen eine Erfolgsquote von 90 % erreicht.

Wir sind offizieller Vertreter der vorgestellten Universitäten in Tschechien und der Slowakei. Unser Gründer und Hauptansprechpartner in den Bewerbungsprozessen, Prof. Dr. Vasileois Tzigkounakis hat selbst an der medizinischen Fakultät der Karls-Universität in Pilsen gelernt und auch über 10 Jahre lang seine Professur im Bereich Zahnmedizin gegeben, sodass er zusammen mit seinem Team die Bewerber perfekt auf das bevorstehende Studium einstimmen kann. Für Studienbewerber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und ihre Familien bieten wir in den Studiengängen Medizin, Zahnmedizin, Physiotherapie und Pharmazie Beratung und Unterstützung bei der Auswahl der richtigen ausländischen Universität, dem Bewerbungsverfahren und der Vorbereitung von Auswahltests sowie dem Start ins Studium.

Wir unterstützen dich bei den Bewerbungen aller medizinischen Fakultäten der Prager Karls-Universität in Prag, Pilsen und Königgrätz, der medizinischen Fakultät der Masaryk Universität in Brünn (Tschechien) sowie der medizinischen Fakultät der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Kaschau (Slowakei).

An den von uns vorgestellten Universitäten ist der Beginn der medizinischen Studiengänge ausschließlich zum Wintersemester möglich.

Ja. Es ist möglich an der von uns vorgestellten medizinischen Fakultät der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Kaschau sowohl (Slowakei) Humanmedizin als auch Zahnmedizin mit einem Fachabitur zu studieren.

Der Aufnahmetest besteht aus Multiple-Choice-Fragen beziehend auf Themen der Biologie und der Chemie, manchmal auch zusätzlich zu Themen aus der Physik. Teilweise kannst du anstatt von Physik auch Mathematik auswählen. Bei den Aufnahmetests für die medizinischen Fakultäten in Prag schließt sich an den schriftlichen Teil ein mündliches Interview an. Mit unserem Lernmaterial, den Büchern sowie den zahlreichen Testfragen wirst du optimal auf den Test vorbereitet.

Die Termine und Standorte in Deutschland inkl. Ansprechpartner und genauem Ablauf werden Anfang des Jahres ausgegeben. Halte dich in unserem News Feed auf dem Laufenden.

Du kannst gemäß deinem Studienwunsch je Fakultät einmal pro Studienjahr an dem Aufnahmetest teilnehmen. Es ist möglich sich an mehreren Aufnahmetests unterschiedlicher Fakultäten anzumelden. Jedoch berücksichtigt dich die CMS Agency nur bei maximal 3 unterschiedlichen Aufnahmetests um eine Überbuchung der Kontingente zu vermeiden und somit anderen Bewerbern die Möglichkeit eines Aufnahmetests bzw. möglichen Studienplatzes zu gewährleisten.

Du erhältst die Prüfungsergebnisse innerhalb von 24h nach dem Aufnahmetest. Die Information über die mögliche Immatrikulation am gewünschten Studienstandort folgt innerhalb von sieben bis zehn Werktagen.

Nein, als Bürger der Europäischen Union oder als Bürger eines Landes, das dem so genannten „Schengen-Raum“ angeschlossen ist (dies betrifft dich hauptsächlich, wenn du in der Schweiz lebst), brauchst du weder für die Reise in den jeweiligen Studienort noch für dein Medizinstudium im Ausland selbst ein Visum.

Der Kindergeldanspruch (für Kinder in der ersten Ausbildung bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.) bleibt bestehen, da ein Wechsel des Wohnortes zum Zwecke des Studiums innerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) auf den Kindergeldanspruch keinen Einfluss hat.

Das Studium findet auf Englisch statt. Die Vorlesungen/Kurse/Prüfungen der Studiengänge erfolgen auf Englisch.

Dein Abiturschnitt ist nicht entscheidend. Die Universitäten arbeiten mit Aufnahmetests. Hierauf bereitet die CMS Agency gezielt vor. In den letzten 20 Jahren wurde sogar eine Erfolgsquote von 90 % erreicht.

Ja! Die Approbation findet in jenem Land statt, in dem du das Studium absolviert hast. Deine Zulassung ist EU-weit gültig und anerkannt.

Ja, unsere Beratung ist komplett kostenlos und unverbindlich. Gern nehmen wir uns die Zeit für ein vollumfängliches Gespräch, um dir alle offenen Fragen außerhalb der FAQ `s zu beantworten.

Mit Abschluss deines Medizinstudiums erhältst du zusätzlich zu deiner weltweit anerkannten Approbation den Titel „MUDr.“ (Medicinae Universae Doctor) für Humanmedizin, oder „MDDr.“ (Medicinae Dentalis Doctor) für Zahnmedizin.

Der Wechsel an eine deutsche Universität ist grundsätzlich möglich. Schon nach einem Jahr Medizinstudium im Ausland kann man sich an den deutschen Universitäten bewerben. In der Regel erkennen deutsche Universitäten ein Semester an, so dass das Studium im zweiten Semester fortgesetzt werden kann. Wenn das Studium im Ausland beendet wird, kann nach der Approbation der Facharzt überall in Deutschland gemacht werden. Bei einem Rückwechsel nach zwei Jahren steigt man i.d.R sofort in das 5. Semester ein ohne ein Semester wiederholen zu müssen.

Hast du noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast oder weitere Informationen benötigst, kannst du dich gern über unser Kontaktformular an uns wenden. Wir freuen uns auf deine Nachricht. Alternativ findest du im FAQ-Bereich Antworten auf die gängigsten Fragen zum Medizinstudium im Ausland.

Jetzt kostenloses Infopaket anfordern!
Das Infopaket „Medizinstudium im Ausland“ zeigt dir die Möglichkeiten auf, wie du ein Studium der Medizin auch ohne NC und Wartesemester beginnen kannst.
infopaket medizin studieren